Mittwoch, 16. Oktober 2013

Nun aber ...

Etwas großzügiger könnten die freundlichen Filmmenschen schon sein mit der Bildvergabe. Zumal ja irgendwann der Punkt erreicht ist, an dem der Markt sowieso plötzlich überschwemmt wird mit Szenenfotos und dergleichen. Bis dahin aber muss Vorlieb genommen werden mit diesem netten Porträt der beiden Jungs: Anton Petzold spielt Rico, Juri Winkler gibt den Oskar, und das kleine rote Flugzeug spielt das kleine rote Flugzeug.


Hier gibt es den Bericht einer glücklich-aufgeregten Mama, deren Tochter es als Komparsin in den Film geschafft hat. Goldig! Ansonsten können Infos zu Cast und Crew des Films hier abgerufen werden. Ohne jemandem zu nahe treten (bzw. mich von ihm entfernen zu wollen): Am meisten habe ich mich über die Besetzung der Rolle der Frau Dahling mit der wunderbaren Ursela Monn gefreut, die ich schon seit gefühlten (eventuell auch bereits tatsächlich verstrichenen) Jahrzehnten bewundere.
LZ

Kommentare:

  1. Wie schön! Am besten gefällt mir das kleine rote Flugzeug....Ich freu mich tierisch auf den Film!
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Wir werden den Film im Kino ansehen. Vorab habe ich Rico, Oscar und die Dieffe ganz klar in meinem Kopfkino.
    Liebe Grüße von der anderen Lahnseite annika

    AntwortenLöschen
  3. Die Jungs sehen auf jeden Fall schon sehr vielversprechend aus!Ich freu mich schon sehr auf den Film!
    Habeletztens mal wieder den ersten Teil der Trilogie verkauft und dem Kunden gesagt, dass das ganz tolle Bücher sind- stellte sich heraus der gute hat das am Theater gespielt!Fand ich sehr witzig!

    Ich wollte auch noch ganz herzlich zum Preis für' s Lebenswerk gratulieren, sehr verdient würde ich mal sagen! Wie fühlt sich sowas an?

    Haben Sie denn schon eine Ahnung,ob Sie sich nächstes Jahr auf den Buchmessen rumdrücken werden oder ist das noch zu weit weg?

    Liebe Grüße aus Monnem :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kristina,

    danke für die Blumen - und in der Vase fühlt es sich völlig normal an. Es gab eine knapp zwei Wochen anhaltende Email-Lawine, dann war alles wieder gut :)))

    Messe Leipzig: eher nicht ("nüscht vorzuliegen")
    Messe Frankfurt: Auf jeden Fall (um neues Buch vorzustellen)

    Besten Gruß

    Andreas

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Dichter, hat Ihnen noch niemand hier zum Geburtstag gratuliert! Dann von den Altbayernherzen die besten Wūnsche. Oft fallen uns im Alltag Zitate aus den Rico-Būchern oder Dirk und ich ein. Bitte machen Sie es sich auf Ihren Preisen nicht zu gemūtlich und erfreuen Sie uns mit Ihrem Sprachwitz!
    Herzlichtst, T.

    AntwortenLöschen
  6. Ich schütte gerade all meine Frühlings-Liebes-Gefühle über Oscar und Rico aus und fürchte mich schrecklich vor dem Film (naja, ich muss ihn ja nicht angucken :-)), weil mein Kopfkino so herzergreifend schön ist. Ich liebe ja auch die Mutter von Rico sehr und überhaupt ist es so toll, dass es immer auch um die Liebe geht - in alle Richtungen natürlich. Hach...

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin gerade beim Dritten! Ich mag Rico und Oskar und freue mich schon auf den Film! Schreiben Sie noch einen vierten Band? Liebe Grüsse von Elettra aus Berlin

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Andreas Steinhöfel,

    war gestern in der Premiere vom Rico-Oskar-Film und bin noch immer ganz glücklich.
    Buchverfilmungen sind ja oft etwas schwierig und man vermisst meist ganz viel, was man beim Lesen so geliebt hat. Aber alles drin: das graue Gefühl, all die Erwachsenen mit ihren Problemen, Eigenheiten und Milieus, Ricos großartige Denkwelten und Definitionen und ein Berlin, so wie es noch vor fünfzehn Jahren war, als noch nicht alles so schick und neu und bunt war, die Leute noch aus verschiedenen "Schichten" kamen und die Läden ganz einfach Dinge verkauften. Eben, die Dieffe, in der "Rico, Oskar ..." spielt. Aber Hauptsache: die Kinder (9 und 11) haben sich total amüsiert, mitgefiebert, vor Schiss auf dem Schoß gesessen, und wir alle freuen uns schon auf das "Herzgebreche" im nächsten Jahr. Vorher werden wir aber bestimmt noch mehrmals die "Tieferschatten" sehen. Ausgelesen haben wir ja leider schon alles.
    Lieber Gruß und Dank für all die schönen Stunden mit Ihren wunderbaren, menschlichen und sympathischen Figuren
    Anja

    AntwortenLöschen