Samstag, 21. Mai 2011

Lesung zu gewinnen

Anlässlich des Taschenbuch-Starts von Rico, Oskar und die Tieferschatten haben der Carlsen Verlag und amazon ein Gewinnspiel gestartet. Als erster Preis winkt eine Lesung für eine Schulklasse mit dem Autor (der wäre ich), obendrauf oder untendrunter gibt es dazu einen Klassensatz von 30 Exemplaren des Titels. Als zweiter und dritter Preis winken dann nochmals zwei Klassensätze des Taschenbuchs.

 

tieferschatten

Die Lesung findet am 8. Juni statt. Sie wird aufgezeichnet und kann dann (jedenfalls in Teilen, glaube ich) auf den Seiten von amazon angeschaut werden. Damit jeder weiß, was er verpasst hat. Oder was ihm erspart geblieben ist.

Falls niemand mitmacht, bleibe ich am 8. Juni zu Hause und lese mir selber was vor.

Update: Ähem … Der Einsendeschluss fürs Gewinnspiel ist bereits morgen (22. Mai). Als Zeugnis meiner abgrundtiefen Blödheit lasse ich diesen Artikel trotzdem stehen. Ist ja immerhin noch ein Tag Zeit, und die Preisfrage ist, wie ich soeben gesehen habe, leicht zu beantworten. Also, liebe Lehrer: Ran an den Speck!

LZ

Kommentare:

Legopard hat gesagt…

Ich weiß es, ich weiß es… ;o)

ANDREAS STEINHÖFEL hat gesagt…

Tja, aber du bist ja leider didaktisch nicht tragfähig ... wenn auch eine Klasse für dich! :)

Jens hat gesagt…

Haben wir gewonnen, haben wir gewonnen??
:)

ANDREAS STEINHÖFEL hat gesagt…

Was tut man nicht für seine Leser! Eben kam die Meldung vom Verlag:

"Andreas, es ist die 6c in Bad Pusemuckel. Ist leider nur mit dem Regionalbus zu erreichen, sechs Stunden Fahrzeit, Übernachtung in einem Ein-Sterne-Gasthof mit Außenbewirtschaftung bis 3 Uhr morgens - und erwähnten wir schon, dass die Lesung zur ersten Stunde stattfindet?"

Im Ernst: Keine Ahnung! Aber irgendwas sagt mir, dass ich es als Letzter erfahre.

ANDREAS STEINHÖFEL hat gesagt…

So, heute wurde der Gewinner gezogen: Es ist die Klasse 6b der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Dortmund. Meinen Glückwunsch, liebe 6b - ihr werdet schon sehen, was ihr euch damit eingebrockt habt! :)))

Jutta Wilke hat gesagt…

Mist. Zu spät gelesen.
Meine Bande hier wäre locker als einklassige Zwergenschule durchgegangen. Dann hättest du bei uns im Wohnzimmer lesen dürfen mit erstklassiger Bewirtung, Vier-Sterne-Gästezimmer und Shuttle-Service. Aber bitte. Du hast es ja nicht anders gewollt.
Ich freu mich trotzdem für die 6b in Dortmund.
Lasst euch nicht unterkriegen! Der Mann wird nicht mal mit Waschbären fertig, dann schafft ihr ihn locker ;-)
Viel Spaß wünsche ich dir, lieber Andreas.

ANDREAS STEINHÖFEL hat gesagt…

So'n Blödsinn! Ich hatte gesagt, ich werde mit dem Waschbären-FRIEDHOF nicht mehr fertig!

Jens hat gesagt…

Hallo Herr Steinhöfel,

wie kommt man an von Ihnen signierte Bücher wenn man z.B. solche Gewinnspiele verliert?

ANDREAS STEINHÖFEL hat gesagt…

Hi Jens,

ganze Bücher - immer schwierig. Schon deshalb, weil ich meine Privatadresse nur ungern rausrücke. Es müsste also ein Päckchen den Umweg von dir über den Verlag zu mir nehmen, dann von mir zurück zu dir ... kostet uns beide außerdem Porto, Verpackungsstress, bei der Post anstellen ...

Viel einfacher ist es so: Wenn du mir deine Adresse durchgibst - bitte nur mit Einverständnis deiner Eltern (es geht aber auch über die Adresse deiner Schule) - kann ich dir eine Autogrammkarte schicken.

Deine Adresse kannst du per Mail an presse@carlsen.de durchgeben, mit der Bitte um Weiterleitung an mich.
Voilá!

ANDREAS STEINHÖFEL hat gesagt…

Hi Jens,

super - ging doch :))) Kärtchen nehme ich morgen auf dem Weg zum Zug mit zur Post!

Beste Grüße

Andreas

natascha.mai hat gesagt…

Lieber Herr Steinhöfel,
vielen Dank für die Lesung, sie hat uns allen riesig Spaß gemacht!
Wir haben so viel gelacht, dass die Nachbarklassen sich schon gewundert haben.
So müsste Schule immer sein!
Viele Grüße von Torben aus der 6b der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Dortmund

ANDREAS STEINHÖFEL hat gesagt…

Hi Torben (und 6b),

danke für die Rückmeldung - freut mich :)))) Fand's auch fein ...

Beste Grüße an alle

Andreas

Jens hat gesagt…

Hallo,
wow, das hat ja super geklappt mit der Autogrammkarte. Sie ist angekommen. Vielen Dank!
Grüße und alles Gute!

T. hat gesagt…

Hallo lieber Dichter,

habe auch mitgemacht, aber nicht gewonnen. Das letzte Mal habe ich 1994 bei einem Preisausschreiben ein Topf-Set von WMF gewonnen, das ich immer noch benutze. Aber einen echten Autor, davon hätte ich seit meinem Deutsch-Leistungskurs geträumt, und DAS wäre was für´s Leben, für meins und das meiner Söhne! Leider habe ich doch mehr Glück in der Liebe als im Spiel...
Und leider sind Sie nun wohl die nächsten 20 Jahre für Autorenlesungen ausgebucht, und schon gar, wenn der neue Band erscheint(warte schon ähnlich sehnsüchtig drauf wie auf die Harry Potter-Bände). Verlosen Sie sich nochmal? Bitte bitte. Hier ist es viel schöner als in Dortmund :-)

Herzlichst, T. aus dem tiefen Bayern

ANDREAS STEINHÖFEL hat gesagt…

Als kleiner Knirps hab ich mal - Los hatte die Mama gekauft - Bettwäsche bei "Ein Platz an der Sonne" gewonnen. Blau und rosa. Rückblickend echt ein prima Witz :) Danach musste ich dann monatelang den Lottschein ausfühlen, weil alle mich für das Familien-Glücksferkel hielten.

Ich bin übrigens nicht auf 20 Jahre ausgebucht; ich brauche bloß mal zwei, drei Jahre Pause. Dafür gibt's dann auch wieder nette Bücher. Und womöglich dazu passende Autoren-Verlosungen.

Zählt eigentlich das Berchtesgadener Land auch zu Tiefbayern? Da fahre ich im September für eine Woche hin, zum Klettern. Letztes Mal hab ich arg gekeucht. Diesmal nehme ich die transportable Herz-Lungen-Maschine mit eingebauter Weicheier-Automatik mit.

T. hat gesagt…

Lieber Dichter,

Entschuldigung, das mit den 20 Jahren war zu rüde formuliert, und Sie haben jedes Recht auf ausreichend schöpferische Pausen, die Ihren Lesern ja nur zu Gute kommen können.

Unser tiefes Bayern liegt nicht im Berchtesgadener Land, aber auf dem Weg dorthin vom nordischen Hessen aus, und die Hügel sind auch nach einem Schweinsbraten mit Knödeln noch gut zu bewältigen. Hätte vielleicht das Herz Altbayerns sagen sollen, dann kommen Sie mit ein bißchen Recherche drauf... Wenn Sie mit dem Auto in den Urlaub fahren, und hier Rast machen wollen, sind Sie herzlich eingeladen! Es gibt auch superleckere italienische Eisdielen!!! Das führt mich zu einer unserer Lieblingsstellen in Oskar Rico, bei der Oskar sich das Eis bestellt, und die Kugeln in einer ganz bestimmten Reihenfolge...
Einen schönen Urlaub wünscht

T.

ANDREAS STEINHÖFEL hat gesagt…

Mein kleiner Bruder hat einen ganz fürchterlichen Terrier-Mischling; ich bin Rüden gewöhnt.

Okay, und das Altbayernherz werde ich rauskriegen ... vermutlich wird es in 271 verschiedenen Touristenführer so angespriesen, nachdem irgendeine Tourismus-Vermarktungs-Vorläuferorganisation sich diese Bezeichnung ausgedacht hat. Das Kleinstädtchen, in dem aufwuchs und wo ich jetzt wieder lebe, ging mal durch als "Perle der oberen Lahn" ... über die Zeit blieben aber die Taucher aus.


Die Eiskugel-Szene hat im dritten Rico eine Art spiegelbildliches Pendant. Da sitzen die Jungs in einem Café und bestellen Frühstück, und ausnahmsweise ist die Bedienung extrem freundlich - aber Oskar nicht :)